Skateboardgarderobe

Als ich von Zuhause letztes Jahr ausgezogen bin, habe ich mein altes Skateboard beim aussortieren meiner Sachen gefunden. Ich selber fand es schade es wegzuwerfen. Deshalb habe ich mir überlegt, was ich daraus machen kann. Kurz darauf habe ich eine Anleitung entdeckt, wie man aus einen Skateboard eine Garderobe macht.

Hierfür benötigt ihr:

  • 1 Skateboard
  • 1 Zange
  • 1 Schraubenschlüssel
  • Mehrere Schrauben
  • 2 bis 4 Dübel
  • Lackfarbe
  • 1 Bohrmaschine

Schritt 1:

Als erstes müsst ihr die Räder des Skateboards entfernen. Hierfür benötigt ihr die Zange und den Schraubenschlüssel.

Mit der Zange haltet ihr die Muttern, welche am Ende der Schrauben sind fest und mit den Schraubenschlüssel dreht ihr die Schrauben raus.

Schritt 2:

Dieser Schritt ist Optional.

Wenn ihr möchtet könnt ihr nun die Stehfläche des Skateboards Lackieren.

Macht dieses bitte draußen, wenn ihr so wie ich Sprühfarbe benutzt und benutzt eine Unterlage, damit ihr den Boden nicht voll sprüht. Verteilt die Lackfarbe möglichst gleichmäßig auf die Stehfläche.

Wenn ihr mit den Lackieren fertig seit, muss die Farbe noch trocknen

Schritt 3:

Wenn die Farbe getrocknet ist, Bohrt ihr nun mit der Bohrmaschine mehrere Löcher, in die Ihr nun Schrauben dreht, welche als Kleiderhacken fungieren. Fragt am besten eure Eltern, ob sie euch beim bohren helfen können.

Schritt 4:

Nun müsst ihr das Skateboard nur noch an der Wand befestigen. Bohrt dafür 2 Löcher in das Skateboard und in die Wand. Fragt auch hier eure Eltern, ob ihr in die Wand bohren dürft, damit ihr keine Stromkabel oder Wasserleitungen anborht. In die Wand steckt ihr nun 2 Dübel, damit die Schrauben in der Wand halten. Nun schraubt ihr das Skateboard an die Wand und fertig ist eure individuelle Garderobe.

Ich wünsche euch viel Spaß beim nachbauen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.