Gitarrenschule #1 – Wie ist eine Gitarre aufgebaut?

Hey ich bin Lena aus dem Freizeittreff Eckernfeld. Jeden Donnerstag gebe ich Gitarrenunterricht und heute möchte ich euch einmal das Instrument vorstellen.

Zuerst ist es sehr hilfreich zu wissen, dass es verschiedene Arten von Gitarren gibt. Wir unterscheiden zuerst zwischen akustischen Gitarren und elektrischen Gitarren.

Durch die Bilder können wir erkennen, dass elektrische Gitarre Tonabnehmer haben. Die akustische Gitarre hat keine, dafür aber ein Schallloch.

Spielt man die Saiten der Gitarre entsteht die sogenannte Saitenschwingung. Bei der Akustischen Gitarre gelangt der Klang der Saitenschwingung in den Korpus und dann heraus aus dem Schallloch. Genau deswegen sind akustische Gitarren, ohne einen Verstärker, viel lauter als E-Gitarren.

Für die E-Gitarre wird ein Verstärker und ein Klinkenkabel benötigt. Die Saitenschwingung wird hier durch die Tonabnehmer in ein elektrisches Signal verwandelt, so entsteht ein Ton, der durch den Verstärker verstärkt wird. Elektrische Gitarren haben immer Saiten aus Metall, akustische Gitarren können auch Saiten aus Kunststoff oder Nylon haben.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.